Schlagwort-Archive: Twitter

wochengezwitscher für 2009-07-05

  • #pro7 zufällig anwesend? welchen perversen humor braucht es, mein morgendliches malcolm mittendrin gegen ramschverkaufs-tv zu tauschen? #
  • Von 39 Grad runter auf 21 und jetzt sind wir bei 28. Kreislauf noch stabil. #
  • Hamburg: Wattebäuschchen wieder vor Gericht http://is.gd/1lklV via Xing #
  • Satz des Tages: "Meine Nähmaschine kann kleine Dackel in Reihe sticken." #
  • Retweeting @wortfeilchen: schiebt ihr anderes Lieblingsblog hinterher: http://www.iambossy.com #
  • #Moonfruit is giving away 10 MacBook Pros over the next 10 days, to mark its 10th year of operation…http://tr.im/qzSF #
  • Früher war sogar das Wetter irgendwie ehrlicher. #
  • Guck an, Post goes green: Mit dem GOGREEN Aufkleber können Sie Ihre Sendungen CO2-neutral versenden. http://www.deutschepost.de/gogreen #
  • #MJ hatte #Lupus? Und wo war Dr. House?! http://is.gd/1iTYX Tabloids, pfff. #
  • Bin heute von Versatel zur schlechten alten Telekom gewechselt worden. Reibungslos!!! #
  • Und schon wieder ne Zecke. Diesmal Zeh, mit Kopf, hatte noch kein Blut intus, fotografisch dokumentiert. Die Wiese scheint kontaminiert. :-( #
  • Gleich mal die Türen und Fenster schließen, wir sind bei 24 Grad angelangt. Puh. Wann war eigentlich der letzte warme, aber unschwüle Tag? #
  • ok, nicht schwedisch, sondern schottisch … ♫ http://blip.fm/~92no6 #
  • http://twitpic.com/8qz48 das eine ist dem zeckenzahn geschuldet, das andere dem epilierer. ähem. ;-) #
  • mellow monday … ♫ http://blip.fm/~92lqg #
  • fragt sich, ob man mit nem #zeckenbiss zum arzt gehen sollte. fiese dinger. rausgehen ist eben doch überbewertet. #
  • das mag ich. :-) war das vodafone? ♫ http://blip.fm/~92lkr #
  • wiedergefunden … :-) ♫ http://blip.fm/~92li8 #

Powered by Twitter Tools.

wochengezwitscher für 2009-06-21

  • aber eigenkreation fenchel mit möhren und zwiebeln und birne und ingwer und paprika war wider erwarten lecker. #
  • nicht mein tag. kater killt meise auf balkon, jalousie reißt blumen vom sims, kunde bearbeitet dokumente parallel. :-( #
  • schon wieder schrumpfessen. kaum noch was übrig vom rahmwirsing und die wachtelspiegeleier sind auch minimini. #
  • ☥ @textelle is now my Tasty Prey – Bite Me ➡ http://vmp.tw/textdeluxe #VampireBite #
  • ☥ @thesuingone, @claire_grube, @textzicke, @CouchTycoon, @babsannette are now my Tasty Prey – Bite Me ➡ http://vmp.tw/textdeluxe #Vampir#
  • ☥ @wortfeilchen is now my Tasty Prey – Bite Me ➡ http://vmp.tw/textdeluxe #VampireBite #
  • man muss nur wollen. #
  • Unglaublich, wie aus so viel Mangold so wenig Mangold wird. #
  • Humbug ist ein schöner Albumtitel: http://bit.ly/tcAts #

Powered by Twitter Tools.

twitter ist der neue mac.

Grad bin ich wieder mal auf ein Also-ich-twitter-ja-nicht-Bekenntnis (nur als pars pro toto genannt) gestoßen, derlei gibt es mittlerweile unzählige.

Ich darf dazu bemerken: Das Medium ist nicht immer die Message.

Und Twitter ist freiwillig. Das Einloggen, das Schreiben, das Lesen, das Kommunizieren, das Auswählen der Follower, die Frequenz des Reinguckens, aber auch das Weggucken.

Mich nervt Twitter überhaupt nicht, aber die Ich-twitter-nicht-weil-Beiträge haben schon ne ziemliche Frequenz – die nerven mich nicht, weil sie mich interessieren, aber verwundern tun sie mich schon.

tweet: my history class hates me because i have a twitter

Kein Mensch schreibt drüber, ob er denn nun noch handschriftliche Briefe schreibt, ob er bei Youtube reinguckt oder nicht, ob er das Internet nutzt oder nicht (gut, Blogeinträge darüber, warum jemand nicht bloggt, das findet man per se selten).

Bei jedem Kommunikationskanal, bei jedem Medium kommt’s doch auf den Inhalt an. Klar gibt’s bei Youtube Schrott, in Briefen geistigen Müll und bei Twitter Nichtigkeiten. Aber normalerweise ist die Reaktion auf Ablehnung doch Desinteresse und einfaches Ignorieren?

Weiterlesen

mit twitter mittendrin statt nur dabei: der skandal.

Grad bei Twitter erfahren, Quelle dürfte Urtwitterer Sascha Lobo gewesen sein, und auf der Seite der Tagesschau geguckt: Dank twitternder Abgeordneter kam’s wohl bei der Präsidentenwahl zur Bekanntgabe praecox – in Zeiten von Web 2.0 heißt das dann wohl „leak“. (Ich hab’s gesehen, allerdings ganz altmodisch via TV bei Phoenix.)

Echt schön find ich auch eine öffentliche Entschuldigung des einen Abgeordneten an die andere Abgeordnete – klar, stilgemäß via Twitter.

ulrich-kelber-juliakloeckne