abgebrannt! wir helfen.

Trümmerteile auf der Straße vor dem Haus

Trümmerteile auf der Straße vor dem Haus

Nachbarn entdecken die bis zu fünf Meter hohen Flammen lange bevor die junge Familie selbst die Gefahr bemerkt. Die Mutter greift gegenwärtig das Kind und stolpert durch den Funkenflug in den Hausflur, der Vater schafft es erst später aus der brennenden Dachwohnung. Spät genug, um mit Verbrennungen und einer Rauchvergiftung auf die Intensivstation zu kommen.

So unfassbar es sein muss, mitten in der Nacht nicht nur knapp lebend der brennenden eigenen Wohnung zu entkommen, barfuß, mit Kind und Katze auf dem Arm durch die Funken zu stolpern und damit gottseidank zwar nicht das Leben, aber das geliebte und mit viel Liebe selbst ausgebaute Dach über dem Kopf so plötzlich zu verlieren, so überwältigend toll und auch trötzlich ist gottseidank die Solidarität im Netz.

Welches Gefühl es sein muss, vor den Trümmern des mühe- und liebevoll aufgebauten Zuhauses zu stehen, kann ich nicht mal erahnen. Aber ich kann mich freuen – über die Hilfsbereitschaft, auf die die rasch initiierte Aktion Abgebrannt! Wir helfen trifft: es ist viel, aber noch nicht genug!

Erlebnissen wie diesen

“Das Leben, wie ich es kannte, endete gestern, als ich halbnackt mit meinem Kind auf dem Arm vor den Flammen flüchtete.

Das neue begann damit, einen Tag später den lebenden Kater doch noch aus den Trümmern zu ziehen, nachdem wir ihn alle schon betrauert hatten. Aber ich konnte es nicht glauben, dass er tot sein sollte – und hatte Recht. (…)”

möchten wir möglichst rasch möglichst viele tröstliche, positive und hoffnungsfrohe Erlebnisse entgegenstellen.

Also: Bitte helft mit! Auch, wenn es mit einem scheinbar unscheinbaren Beitrag ist, gemeinsam – und nur gemeinsam! – können wir hier schnell und effizient helfen, den Verlust und den Schrecken zu überwinden, dabei zu helfen, beispielsweise Dinge des Alltags neu zu besorgen, Arbeitsmittel der beiden Web-Freelancer bereitzustellen, die Übergangswohnung rasch wohnlich einzurichten und der kleinen 2-jährigen Tochter den Zwangsumzug zu erleichtern.

Da die Mutter nicht nur eine hoch geschätzte Kollegin ist, sondern auch eine ganz liebe Netzwerkfreundin, die nicht nur immer ihr Expertenwissen großzügig zur Verfügung stellt, ohne die es mein Lieblingsnetzwerk Texttreff so heute nicht gäbe und von der ich beruflich wie persönlich sehr viel gelernt hab, würde ich mich sehr freuen, wenn ich auf diesem Weg den einen oder anderen Spender motivieren könnte, uns zu helfen.

Vorher/nachher

Aktionsseite

Beiträge der Betroffenen

Medienberichte

Blogger unterstützen

Ein Gedanke zu „abgebrannt! wir helfen.

  1. Janette Mersch

    Finde den Aufruf zur Hilfe richtig gut, da kann man mal gut zeigen, das es im Internet nicht eine anonyme Menge gibt, sondern auch gerne in Notfällen hilft.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.