fabchannel zieht den stecker.

Ein doofer Tag heute, irgendwie. Grau, kalt, nass, chaotisch. Mitten ins private wie geschäftliche mitteldicke Wirrwarr platzt dann auch noch diese Nachricht:

Fabchannel is stopping.

Das war eine der ersten Adressen, die ich mal mit Muße besuchen wollte, wenn ich mal wieder richtig Zeit hab. Und nu hab ich nur noch eine Woche, da nochmal zu schmökern, denn ich nehme an, dass auch das Archiv dicht macht.

Was Fabchannel eigentlich ist? Auf der Seite wurden Hunderte oder gar noch mehr wundervolle Konzerte gezeigt, in bester Qualität und schönster Atmosphäre – wie sie nur in einem obertollen Venue stattfindet, im Amsterdamer Melkweg oder im Paradiso eben. Da wurden die Konzerte nämlich allesamt aufgezeichnet. (Das war für mich besonders praktisch, da ich es immer wieder schaffe, ziemlich zu spät zu Shows zu kommen – zu Nada Surf, zum Beispiel. War aber trotzdem ein wundervoller Abend, wobei ich nix gegen ein Online-Souvenir hätte.)

Namedropping gefällig?

Wie wär’s mit Nada Surf, Bloc Party, Jimmy Eat World, Kate Nash, Amy McDonald, Of Montreal, Danko Jones, Elbow, Millencolin, Emiliana Torrini, Damien Rice, De La Soul, Brand New Heavies, Candy Dulfer, …

Warte, da gibt’s ja ne Liste – und das sind nur die, deren Namen mir was sagen:

22 PISTEPIRKKO

BETTIE SERVEERT

BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB

BLOC PARTY.

BOUNCING SOULS

BRIGHT EYES BRITISH SEA POWER

BUZZCOCKS

CALEXICO

COLD WAR KIDS

DANKO JONES

DEATH FROM ABOVE 1979

DECLAN O’ROURKE

DEUS

DISCO ENSEMBLE

ECHO AND THE BUNNYMEN

EDITORS

ELBOW

FRANK BLACK

FUN LOVIN CRIMINALS

GUIDED BY VOICES

HANDSOME FURS H

I AM KLOOT

IRON & WINE

JIMMY EAT WORLD

JOAN AS POLICE WOMAN

JOHN WATTS

JULIETTE & THE LICKS

KAIZERS ORCHESTRA

KASHMIR

KILLING JOKE

KULA SHAKER

LAURA MARLING

LEVELLERS

LIVING COLOUR

LOW

MADRUGADA

MIKE PATTON & METROPOLE ORCHESTRA

MILLENCOLIN

MINUS THE BEAR

MOTHER TONGUE

NADA SURF

OKKERVIL RIVER

PAUL WELLER

PRIMAL SCREAM

RICHARD ASHCROFT

ROBOCOP KRAUS

A ROGUE WAVE ROOM4

SHITDISCO

SHOUT OUT LOUDS

SIMPLE MINDS

SNOW PATROL

SONIC YOUTH

SOUTHSIDE JOHNNY

STARSAILOR

STEREOPHONICS

TALKIN’ HEADZ

THE ARCADE FIRE

THE B52S

THE DATSUNS

THE FIERY FURNACES

THE FILMS

THE FRAMES

THE FRATELLIS

THE LIBERTINES

THE PIGEON DETECTIVES

THE RAKES

THE REVS

THE VON BONDIES

THE WEDDING PRESENT

THERAPY?

WE ARE SCIENTISTS

YOU SAY PARTY! WE SAY DIE!

Und das alles endet nur, weil die Plattenfirmen das nicht genug erlauben. Doof ist das. Bei aller Liebe zu Nutzungsrechten.

9 Gedanken zu „fabchannel zieht den stecker.

  1. silke

    danke fürs teilen! so hatte ich endlich mal die gelegenheit, nada surf live und in guter soundqualität zu sehen / hören. wann spielen sie das nächste mal in deutschland?
    es ist eine schande, dass ich von solchen seiten immer erst was mitbekomme, wenn sie schon wieder fast tot sind. aber ich kann die plattenfirmen auch ein wenig verstehen, schließlich sind die konzerte das, womit man noch geld verdienen kann. wobei natürlich so ein konzert im netz nicht im geringsten mit real life musik zu vergleichen ist.
    zhef.de hat auch insolvenz angemeldet. schon gesehen?

  2. tina Artikelautor

    Nada Surf haben in diesem Jahr – anders als in den letzten vier bis zehn – nur einmal in Europa gespielt, das war in Paris. Und sie scheinen erstmal nicht zu kommen, die waren im letzten Jahr heftig unterwegs. Aber die Gelegenheit kommt schon noch. ;-)

    Ja, es ist eine Schande. Ich kannte die Seite zwar, aber ich hab da auch nur manchmal geguckt. Zum Beispiel Laura Marling fand ich da nett, hat eine Freundin empfohlen.

    Klar versteh ich die Plattenfirmen auch, aber man kann ja die Erlaubnis beispielsweise auf jeweils drei, vier Songs beschränken oder sonstwas tun, damit es da keine Konkurrenz gibt. Sind Konzerte wirklich rentabel? Und gehen Eintrittsgelder und Merchandising-Einnahmen dabei an die Plattenfirma? Hab ich mich noch nie gefragt, muss ich mal nachhören. :-)

    Ja, schuhlos bin ich nu auch … :-( Scheiß Krise. Dabei hab ich so viel zu tun, dass ich mal ein paar Schuhe kaufen könnte. ;-)

    Übrigens gibt’s auch Wiederbelebungen: Du bist dran beim Scrabble auf Facebook. :-)))

  3. tina Artikelautor

    Oops, falsch, Nada Surf spielen im April einmal – auf einem Festival in Crans Montana. :-)

  4. silke

    Hallo Tina, nach den Schlagzeilen der letzten Wochen habe ich mich entschieden, alle SNS (außer Xing) zu verlassen. Die Vorstellung, dass meine persönlichen Daten zusammen mit den diversen Psychotests, die man aus Langeweile macht, für Werbung und Marktforschung genutzt und an dritte Parteien verkauft werden könnte, macht mich echt wütend, zumal sie die AGBs dementsprechend geändert haben, ohne die Nutzer zu informieren.
    Also leider wird das nichts mehr mit Scrabble über Facebook.
    Wo liegt denn Crans Montana? Noch nie gehört.
    VlG silke

  5. tina Artikelautor

    Ach was?! Ich hab die Schlagzeilen wohl verpasst … Das mit den AGB find ich ja wirklich link.
    Gilt das für die alle, Facebook, Myspace und so?

    Wobei ich, wenn ich mal so in mich hineinhorche, halbwegs unkritisch dabei bin, ob irgendwer meinen Musikgeschmack oder so als Zielgruppenwissen verwendet. Aber ich bin ja selbst “Werbung” und mir stehen solche Daten irgendwie nie zur Verfügung – wer hat die denn und warum kann man die nicht per “normaler”, transparenter Umfragenmarktforschung erheben?!

  6. tina Artikelautor

    Ach so, Crans Montana – das weiß ich auch nicht so spontan …

    Wikipedia weiß mehr:
    “Crans-Montana ist ein Fremdenverkehrszentrum im französischsprachigen Teil des Schweizer Kantons Wallis auf dem Hochplateau um die Gemeinde Montana.” Klingt nicht nach hier um die Ecke, leider. Aha, nicht so weit weg vom Mont Blanc und 1,5 Stunden weit von Lausanne, wo ich eh längst meine Freundin besuchen wollte … ;-)

  7. silke

    …und ich bin selbst Marktforschung… :)
    Ich habe nur zu Facebook recherchiert, weil es das SNS ist, auf dem ich am aktivsten war und weil darüber in den Tagesthemen berichtet wurde. Ich glaube nicht, dass das auch für Myspace gilt.
    Wer-kennt-wen war mir zunehmend suspekt, weil immer wieder Leute bei meinen Eltern angerufen haben, um meine aktuelle Telefonnummer rauszubekommen. Sehr spooky.
    Ich habe mich aber auch dazu entschlossen, meinen Account zu löschen, weil ich eigentlich keinen echten Kontakt mehr zu meinen “Freunden” hatte. Wenn man nicht genug Zeit auf den SNS verbringt, hat man irgendwie auch nicht mehr sehr viel davon.
    Meinen Blog habe ich aber behalten, auch wenn der auch ziemlich eingeschlafen ist.

    Ich habe leider keine Freundin in der Schweiz, muss dann wohl noch ein bisschen auf mein erstes Nada Surf Konzert warten. :)

  8. tina Artikelautor

    Ja, du bist Marktforschung. :-)

    Tagesthemen und Spreeblick hab ich wohl nicht gründlich genug gesehen … Immerhin ist was passiert. Wer-kennt-wen kenn ich gar nicht. Was bin ich für ein Netzneuling. ;-)

    “weil ich eigentlich keinen echten Kontakt mehr zu meinen “Freunden” hatte. Wenn man nicht genug Zeit auf den SNS verbringt, hat man irgendwie auch nicht mehr sehr viel davon.
    Meinen Blog habe ich aber behalten, auch wenn der auch ziemlich eingeschlafen ist.”

    Das ist sehr sehr wahr!

    Und was Nada Surf angeht – wir sind ja noch jung. ;-))

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.